Home

Wer produziert was

Papiersorten

Papier kaufen

Papier entsorgen

Normen

Recycling-Logos

Wissenswertes

Zahlen & Fakten

Altpapiersorten

CEPI unit identifier

Papier & Karton Logos

Recycling Logos

Zur Geschichte des Recycling Logos

 

1970 hatte die amerikanische Container Corporation of America, die damals grösste Herstellerin von Wellpappen aus Altpapier, einen Wettbewerb bei Kunst- und Designstudenten lanciert für ein Logo, das den Recycling-Prozess veranschaulicht. Als Preis wurde ein Stipendium für ein Studium ausgesetzt. Es gab über 500 Eingaben und der Hauptpreis wurde 1970 an der International Design Conference in Aspen, Colorado, an Gary Anderson, damals Student an der University of Southern California in Los Angeles, vergeben. Das Logo basierte auf der berühmten Moebius Schleife des Mathematikers August Ferdinand Moebius.

 

Das Zeichen wurde von Anfang an stark gefördert, weil die Papier- und Kartonindustrie auf der Suche nach rezyklierten Fasern als Ersatz für Frischfasern war und weil zu diesem Zweck die Sammelsysteme für den Rücklauf des Altpapiers zuerst gefördert werden mussten.

 

Das Logo wurde in Lizenz an alle Fabriken abgegeben, welche damit zum Ausdruck bringen wollten, dass ihr Produkt sowohl aus rezyklierten Fasern hergestellt wurde als auch für ein erneutes Recycling geeignet ist. 1970 wollte die amerikanische Fibre Box Association, der Paperboard Packaging Council und das American Paper Institute das Logo patentieren lassen. Weil das Logo aber bereits von so vielen Firmen verwendet wurde, wurde der Patenteintrag bestritten und das Logo blieb ungeschützt im öffentlichen Bereich. Und in dem befindet es sich noch heute. Somit gibt es keine autoritative Aussage darüber, was das Logo bedeutet. Es gab schon damals verschiedene Versionen des Logos. Eine Version besagte, dass das Produkt mit Hilfe von rezyklierten Fasern hergestellt worden ist. Eine andere Version besagte, dass das Produkt für das Recycling geeignet ist, also rezyklierbar ist (und das gilt selbstverständlich auch für Produkte, die nicht aus rezyklierten Fasern hergestellt wurden).

 

Die ganze Story kann übrigens nachgelesen werden unter:

http://www.mcmua.com/solidwaste/CreatingtheRecyclingSymbol.htm

 

Für den Download klicken Sie auf das Recycling-Zeichen

Home